GRASSI Museum für Angewandte Kunst

Adresse
Johannisplatz 5–11
Leipzig
Sachsen

04103
Deutschland


Der große Gebäudekomplex aus den 20er jahren des 20. Jahrhunderts beherbergt gleich 3 Museen: Das Grassi Museum für Völkerkunde zu Leipzig, das Grassi Museum für Angewandte Kunst und das Musikinstrumentenmuseum der Universität Leipzig.

Dank des großzügigen Erbes eines Kaufmannes, Franz Dominic Grassi, der der Stadt Leipzig bei seinem Tod 1880 2 Millionen Mark hinterließ,Konnten zahlreiche Bauvorhaben verwirklicht werden. Unter anderem ein Museum für Länderkunde und Kunstgewerbe, das ursprünglich am Wilhelm-Leuschner-Platz errichtet wurde und Grassis Namen erhielt.

Schon bald wurde das Gebäude zu klein für die stetig wachsenden Sammlungen, so wurde von 1925-1929 der aktuelle Museumskomplex eröffnet.

Das Museum für Angewandte Kunst ist das zweitälteste Kunstgewerbemuseum Deutschlands und beherbergt eine bedeutende Sammlung.

Seit einer Restaurierung 2007 wird eine Dauerausstellung gezeigt, die sich in drei Bereiche teilt: „Antike bis Historismus“, „Asiatische Kunst : Impulse für Europa“ und „Jugendstil bis Gegenwart“. Dabei liegt der Schwerpunkt auf Möbeln und Gebrauchsdesign der 1920er und 1930er Jahre.

Mit zusätzlichen Sonderausstellungen und der jährlich stattfindenden Grassi-Messe, zieht das Museum Besucher aus ganz Europa an.

Kommende Veranstaltungen

  • Keine Veranstaltungen an diesem Ort
  • 0 Kommentare

    Hinterlasse einen Kommentar

    An der Diskussion beteiligen?
    Hinterlasse uns deinen Kommentar!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.