Projektor 13/2016 Die Vorschau auf die 13. Kunstwoche 2016 in Leipzig

Am Donnerstag Freitag startet 18 Uhr im KunstKraftWerk die Ausstellung Achsendenken mit den Künstlern David Augusto Rios Alomia (NO), Takahiro Ueda (JP), Kata Kovács (HU) und Tom O’Doherty (IE). Am 2. und 3. April ist dazu jeweils von 13 bis 18 Uhr die Performance Increments von Kovács/O’Doherty zu sehen.

Ebenfalls am Donnerstag Freitag, aber ab 19 Uhr wird in der GfZK der Kunstpreis Europas Zukunft an Leon Kahane verliehen. For Official Use Only nennt sich die Ausstellung, zu der es in der Ankündigung heißt: In Zeiten von innenpolitischer Radikalisierung und erstarkenden Nationalismen drängt sich die Frage nach dem Verhältnis von Identität, Staatlichkeit und Gemeinschaft in den Vordergrund. Was meint der Begriff Europa, wen schließt er mit ein, wer bleibt außen vor?

Zur gleichen Zeit ist Vernissage in der Galerie Koenitz. Unbestechlich heißt die Schau mit Arbeiten von Baldwin Zettls. Altmeisterliche, mit dem Grabstichel auf Kupfer ausgeführte Auseinandersetzungen mit Literatur und Musik, die nie nur illustrieren wollen, treffen auf allegorische Meisterwerke, mitunter leichtfüßig, als kühner Kommentar des Zeitgeschehens oder manierierte Darstellung des menschlichen Körpers. Span um Span bereitet  Zettl dem Weltenzirkus Mensch eine Bühne. 

Am Freitag Sonnabend beginnt 18 Uhr die Ausstellung The Other Window mit Arbeiten von Céline Germès und Florian Rosier in der Galerie Bipolar.

Ein Gedanke zu “Projektor 13/2016 Die Vorschau auf die 13. Kunstwoche 2016 in Leipzig

  1. Korrektur: Hier sind die Daten verrutscht. Der erste April ist ja erst am Freitag, also verschieben sich alle Angaben um einen Tag! Wir bitten um Entschuldigung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *